1. Herren - 3. Spieltag 2021/2022: Auswärtsspiel gegen TVE Nordwohlde

Gastspieler Thilo Breitzke köpft zur Entscheidung ein

Später Treffer beschert dem TVE Nordwohlde einen 2:1- Sieg gegen den TSV Bramstedt

Seit 2018 kickt Thilo Breitzke jetzt schon mit einem Gastspielrecht für den Fußball-Kreisligisten TVE Nordwohlde. Der 21-Jährige, der ansonsten für den ostfriesischen Klub TuS Strudden aufläuft, studiert in Bremen und kam über seinen Kumpel und Stürmer Bastian Ohlendieck zum TVE. Im Nachbarschaftsderby gegen den TSV Bramstedt sollte er zum entscheiden Akteur avancieren. Sein Kopfballtreffer zum 2:1 (1:1)-Endstand bescherte den Nordwohldern den zweiten Heimsieg in Folge und dazu noch den Sprung an die Tabellenspitze. 

"Thilo hat in seinem ersten Pflichtspiel unter meiner Regie gleich geknipst", freute sich TVE-Coach Michael Wichmann, der den Mann des Tages erst in der 68. Minute eingewechselt hatte und damit ein goldenes Händchen bewies. Mit dem Ergebnis und dem bisherigen Saisonverlauf, die Nordwohlder sammelten sieben Punkte in drei Partien, zeigte sich Wichmann hochzufrieden. Mit dem Spielverlauf, vor allem im ersten Abschnitt, war er es nicht. "Wir haben wieder nicht das gespielt, was wir uns vorgenommen hatten", analysierte der Übungsleiter.

Der Beginn des Spiels gehörte eindeutig den Gästen. Daniel Zimmermann wurde vom Nordwohlder Torwart Alexander Finn Brockhoff gefoult. Brockhoff hatte Glück, dass er in dieser Situation nur die gelbe Karte sah (6.). Der anschließende Freistoß von Zimmermann brachte nichts ein. Zwei Minuten später schraubte sich Lauritz Mühlenhardt nach einer Ecke von Birger Meyer in die Höhe, köpfte jedoch über den Querbalken. Dann legte Zimmermann das Leder in den Strafraum auf Joel Zöfelt, der aus der Drehung knapp am linken Pfosten vorbei zielte (18.).

Besser machten es die Gastgeber. Pascal Feldmanns Schuss landete zwar zunächst noch über dem Tor (18.), doch dann flankte Bastian Ohlendieck auf seinen Kapitän Timo Waldeck, der den Ball direkt ins flache, rechte Eck verwandelte (21.). Pech hatte danach Nordwohldes Matheis Heikoop, dessen Distanzschuss vom Innenpfosten ins Feld zurücksprang (28.).  Dann waren wieder die Bramstedter am Zug. Nach einem Freistoß von Birger Meyer griff TVE-Schlussmann Brockhoff daneben, doch Heikoop rettete für seinen bereits geschlagenen Keeper per Kopf auf der Linie (37.). Nur eine Minute später traf Zimmermann, der nach Zuspiel von Mühlenhardt Torwart Brockhoff umspielte, dann doch zum Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie mehr und mehr. Vor allem die Bramstedter ließen immer mehr nach. "Das Spiel wurde immer zerfahrener. In der zweiten Hälfte ging bei uns nichts mehr, als ob der Auspuff verstopft war. Erklären kann ich mir das nicht. Da muss ich die Mannschaft fragen, warum sie in den zweiten 45 Minuten solch ein Bild abgab", kritisierte TSV-Trainer Eckhardt Kotrade. Die Nordwohlder mühten sich, ließen zunächst jedoch Chancen aus. Weder Heikoop (52.), Jan Eric Tiedtke (62.), Pascal Matz (64.) oder auch Linus Brunner (66.) hatten Erfolg.

Dann schlug die große Stunde von Thilo Breitzke, der eine Standardsituation nutzte. Dabei köpfte er nach einem Eckball von Waldeck zum umjubelten Siegtor ein (85.). "Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Erfolg verdient. Wir wollten diesen Sieg mehr, zeigten mehr Biss und waren kämpferisch besser. Jetzt können wir mit breiter Brust zum Auswärtsspiel nach Neuenkirchen fahren", kommentierte Wichmann. Da kommt es am kommenden Freitag zum Gipfeltreffen zwischen dem Zweit- und Erstplatzierten der Kreisliga Staffel Nord.

(Quelle: www.weser-kurier.de)

Seite durchsuchen

Kalender

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30

Anstehende Termine

Sa Aug 28 @09:00 - 01:00PM
Altpapiersammlung
Sa Sep 25 @09:00 - 01:00PM
Altpapiersammlung

teaser fanshop