1. Herren - 28. Spieltag: Heimspiel gegen SV Dreye

Alles außer langweilig

Bramstedt bezwingt Dreye in einer abwechslungsreichen Partie 3:2

Von

Bramstedt. Im Duell zweier starker Kreisliga-Neulinge haben die Fußballer des TSV Bramstedt einen 3:2 (3:1)-Heimerfolg über den SV Dreye eingefahren. Die Punkte hingen allerdings am seidenen Faden – zumindest zwei von ihnen, was selbst TSV-Coach Friedhelm Famulla eingestand. "Ein Remis wäre ein gerechtes Resultat gewesen", gab er nach 90 abwechslungsreichen Minuten zu. "Wir haben die erste Halbzeit diktiert, Dreye die zweite."

Vor der Pause war es Iven Lehner, der die Hausherren in Führung brachte (23.). Der Ausgleich resultierte aus einem Foulelfmeter, den TSV-Keeper Sascha Heinsen an Tristan Hofmann verschuldet hatte. "Eigentlich hätte das laut Regelwerk auch eine Rote Karte für den Torwart nach sich ziehen müssen", bemerkte Dreyes Coach Denny Jürgenlohmann, doch Schiedsrichter Mirko Kornau beließ es bei Gelb. Wie auch immer: Daniel Bremer verwandelte zum 1:1 (30.). Doch Bramstedt ließ sich nicht beirren und legte vor dem Wechsel noch zwei Treffer durch Alexander Matissek (37.) und Joshua Brandhoff (40.) nach. "Außerdem hat Daniel Zimmermann noch zwei Riesengelegenheiten liegen lassen", wollte Famulla nicht unerwähnt lassen.

In der zweiten Hälfte waren es allerdings die Gäste, die mächtig Druck entfachten. Es reichte aber nur noch zum Anschlusstreffer durch Bastian Erlebach (74.), "obwohl wir am Ende gut und gerne 5:3 hätten gewinnen müssen", so Denny Jürgenlohmann. Neben dem Chancenwucher seines Teams wurmte ihn jedoch noch eine ganz andere Sache: nämlich die Gelb-Rote Karte für Artur Brommer (80.). "Meiner Meinung nach hatte Artur vor seiner Hinausstellung kein Gelb gesehen", so der Trainer. Auch Brommer konnte sich an eine Verwarnung durch den Unparteiischen nicht erinnern. Doch der war sich seiner Sache sicher. "Das haben mir sowohl der Schiedsrichter als auch der Assistent bestätigt", betonte Bramstedt-Coach Friedhelm Famulla, der sich bezüglich dieser Szene selbst noch einmal kundig gemacht hatte.

TSV Bramstedt: Heinsen – Böttjer (56. Bösche), Matissek, Hohenkamp (51. Bomann), Stucke, Maukisch, Lehner, Timmermann, Zimmermann, Brandhoff (70. Sündermann), Link.

SV Dreye: Lankenau – Falke, Kuhnert (75. B. Erlebach), Lehr (46. Wittrock), Brommer, Piepke, Weerts, Hofmann, Bremer, M. Erlebach, Barth.

 

(Quelle: http://www.weser-kurier.de)

Seite durchsuchen

Kalender

Juli 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Anstehende Termine

Sa Jun 29 @09:00 - 01:00PM
Altpapiersammlung
Sa Jul 27 @09:00 - 01:00PM
Altpapiersammlung

teaser fanshop